SB Chiemgau Traunstein e.V.

Hohe Niederlage für SBC-Handballer

41:29 in München-Blumenau

21.11.2017 - Die Bezirksoberliga-Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein waren am Samstag beim Landesligaabsteiger SG Süd/Blumenau zu Gast und mussten mit einer deutlichen 41:29 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Wieder einmal konnte der SBC nur mit einer dünnen Spielerdecke und Trainer Markus Münch als Auswechselspieler antreten, während Blumenau aus dem Vollen schöpfen konnte und wie schon so oft, folgte nach einer guten ersten Halbzeit in den zweiten 30 Minuten der Einbruch, der dieses Mal recht deutlich ausfiel. Aktuell kann der SBC die Summe an Ausfällen nicht kompensieren. Auf allen Positionen fehlt der zweite Mann und somit lassen die Kräfte einfach irgendwann nach.

In der ersten Hälfte war der SBC ebenbürtig und dank den treffsicheren Manuel Schnur und Martin Stiritz sowie Spielmacher Alex Wetsch, der die Bälle an seine Mitspieler sehr gut verteilte, konnte Traunstein Blumenau auf Distanz halten. Nach einem verhaltenen Beginn war der Sportbund bis zur 10. Minute knapp mit 4:3 vorne, ehe dann Blumenau das Kommando auf dem Spielfeld übernahm. Aber bis zur 20. Minute konnte Traunstein noch ein Unentschieden (10:10) verteidigen. Dann gingen die Münchener mit 15:13 in Führung, aber Julian Karl von Linksaußen und Martin Stiritz von Rechtsaußen erzielten wieder den Gleichstand. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelangen Blumenau nochmals zwei schnelle Treffer und so gingen diese mit 19:17 in Führung. Beim SBC wurde oft und erfolgreich über die Außenpositionen gespielt, während das Kreisspiel einfach nicht gelingen wollte.

Nach dem Wechsel kamen die Münchener entschlossen aus der Kabine und begannen die Angriffe auf die Traunsteiner Abwehr immer mehr zu verstärken. So dauerte es lediglich bis zur 40. Minute, als der Vorsprung bereits auf 4 Tore angewachsen war (26:22) und ab der 45. Minute wurde der SBC vom Sturmlauf der SG Süd nach und nach überrollt. In der 50. Minute stand es schon 33:26 und während Traunstein in den letzten 10 Minuten nur noch drei Tore in das gegnerische Netz unterbringen konnte durch Manuel Schnur, Jonathan Levannier sowie Markus Peter mit Siebenmeter, gelang Blumenau in dem gleichen Zeitraum satte 11 Treffer. Die Münchener schossen aus allen Rohren und die SBC Abwehr war nun komplett überfordert. Vor allem in eigener Überzahl fingen sich die Traunsteiner immer wieder unnötige Tore. Zu viele unüberlegte Würfe, schlechte Pässe und keine Bewegung im Angriff führten immer wieder zu Ballverlusten und so konnte Blumenau einen Gegenstoß nach dem anderen im Tor des tapferen Christoph Bachhuber unterbringen.

Der Spielstand in der zweiten Halbzeit mit 22:12 spricht Bände. Auch wenn die Niederlage letztendlich einkalkuliert war, dürfen so viele Gegentore eigentlich nicht fallen. Nachdem Torjäger Moritz Angerer verletzungsbedingt erst wieder im neuen Jahr auflaufen wird, wird die Situation langsam eng für den SBC. Mit dieser Niederlage ist man jetzt auf einem Abstiegsplatz angelangt. Am kommenden Samstag steigt das letzte Vorrundenspiel, wenn man zu Hause auf die Landesligareserve des TSV Allach trifft. Hier ist ein Sieg trotz der knappen Personalsituation eigentlich Pflicht. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr in der Landkreishalle.

Für den SBC Traunstein spielten Christoph Bachhuber im Tor, sowie Alex Wetsch (6), Manuel Schnur (8/2), Julian Karl (2), Simon Krumscheid (3), Markus Peter (3/1), Martin Stiriz (6), Andreas Brunner, Jonathan Levannier (1) und Markus Münch.
sn

WE WANT YOU

Teamausrüster


Kempa Logo 2014 portrait format e14919381458821

Chiemgauer

a41713ac501

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen