SB Chiemgau Traunstein e.V.

SBC-Handballer verlieren Abstiegsduell

Nach 24:25 Heimniederlage gegen München-Laim droht der Abstieg

Nachdem die Gäste aus Laim mit einem Fanbus angereist waren, konnte das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn vor einer großen Zuschauerkulisse stattfinden, doch am Ende jubelte nur Laim, während der SBC nach der 24:25 Niederlage in letzter Sekunde nun wohl schon alle seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt begraben muss.

Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel zweier ebenbürtiger Mannschaften, wobei die Gäste in der ersten Halbzeit immer knapp mit einem Tor in Führung lagen, sich jedoch nicht absetzen konnten. Beim SBC fehlte der erkrankte Spielmacher Alex Wetsch, so dass die ganze Last auf den Schultern von Moritz Angerer lag, der sich aber besonders in der zweiten Hälfte immer wieder gut in Szene setzen konnte. Traunstein konnte lediglich mit 1:0 durch Hanno Pradler in Führung gehen und das 3:5 in der 8. Minute war die einzige 2-Tore-Führung in der ersten Hälfte. Mit einem knappen 9:10 ging man schließlich in die Pause. Das Ergebnis zeigte, dass beide Teams Hauptaugenmerk auf die Abwehrleistungen legten, während im Angriffsspiel beim SBC oft Sand im Getriebe war.

Nach dem Wechsel kam Traunstein voll motiviert aus der Kabine und innerhalb von 2 Minuten konnten Moritz Angerer aus dem Rückraum und Simon Krumscheid vom Kreis auf 11:10 stellen. Bis zur 47. Minute lag der Sportbund immer mit einem Tor in Front, doch eine höhere Führung wollte trotz sich mehrfach bietender Chancen einfach nicht gelingen, was symptomatisch für diese Partie war. Immer wieder war der SBC am Drücker, doch entweder man scheiterte am gegnerischen Torhüter oder man verlor leichtfertig den Ball. Und dann kam es so, wie es kommen musste. Laim glich aus und ging seinerseits mit einem Treffer in Führung und in der 53. Minute war es dann soweit, denn Laim baute die Führung auf 2 Tore aus und in der 55. Minute stand es sogar 20:23 und das Spiel schien gelaufen. Aber nach einer Auszeit von Trainer Markus Münch kam der Sportbund nochmals zurück und durch schöne Treffer von Andreas Brunner, Martin Stiritz und Moritz Angerer schaffte der SBC in der 59. Minute wieder den 24:24 Gleichstand. 10 Sekunden vor dem Ende aber fiel der vermeidbare Siegtreffer für München-Laim und Traunstein war geschockt. Einen Freiwurf in allerletzter Sekunde konnte Traunstein zwar noch herausholen, doch dann war das Spiel vorbei. Somit musste der SBC alle drei Spiele in der Rückrunde gegen die direkten Abstiegskonkurrenten allesamt verloren geben und hat dadurch auch die jeweiligen direkten Vergleiche verloren.

Nach diesem Spieltag rutscht Traunstein auf den vorletzten Tabellenplatz ab und hat trotz noch ausstehender 4 Partien wohl nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Dem SBC kann man kämpferisch eigentlich keine Vorwürfe machen, doch letztendlich war ausschlaggebend für die bittere Niederlage, dass man im Angriff mehrmals Bälle durch technische Fehler leichtfertig hergab, während Laim weniger Eigenfehler aufzuweisen hatte. Am kommenden Samstag steht gleich das nächste Heimspiel auf dem Programm, wenn die DJK Taufkirchen in die Große Kreisstadt kommt. Für den SBC Traunstein spielten Florian Laufenböck und Arnold Marx im Tor, sowie Julian Karl , Jonathan Levannier (2), Paul Engmann, Simon Krumscheid (1), Markus Peter (1), Martin Stiritz (3), Moritz Angerer (12/4), Andreas Brunner (3), Hanno Pradler (2).
sn

WE WANT YOU

Teamausrüster


Kempa Logo 2014 portrait format e14919381458821

Chiemgauer

a41713ac501

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen