SB Chiemgau Traunstein e.V.

SBC-Handballer schöpfen wieder Hoffnung


Nach Sieg über Taufkirchen weiter Chancen auf den Klassenerhalt

Nach dem verdienten 34:31 Heimerfolg über die DJK Taufkirchen konnte sich der SBC in der Tabelle um einen Platz nach oben auf den 10. Tabellenplatz schieben und hat bei noch ausstehenden drei Spielen weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.
Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel, wobei der SBC den besseren Start hatte und gleich mit 3:0 in Führung ging, durch zwei Treffer vom wieder genesenen Spielmacher Alex Wetsch sowie von Andreas Brunner. Überhaupt war Traunstein in der ersten Hälfte sehr konzentriert und präsent, spielte vor allem über die Außenpositionen, während es über den Kreis kaum ein Durchkommen gab. Der Sportbund war immer einen Tick schneller als die Gäste und so konnte die Mannschaft von Trainer Markus Münch den Vorsprung über 8:4 und 9:5 verteidigen, so dass Taufkirchen nie näher als drei Tore herankommen konnte. So stand es folgerichtig Mitte der ersten Halbzeit sogar 11:5, doch bis zur Pause verkürzten die Gäste dann wieder auf 16:13. Der SBC ließ sich dabei auch nicht von der roten Karte gegen Michael Schanz aus der Fassung bringen, der nach einem unglücklichen Foul frühzeitig vom Feld musste. Die hohe Anzahl an Toren zeigte, dass dieses Mal die Abwehrreihen beider Teams die jeweiligen Schwachstellen waren und besonders Taufkirchen konnte immer wieder schnelle Treffer gegen die löchrige SBC-Abwehr erzielen. Bereits ab der ersten Minute wurde Torjäger Moritz Angerer manngedeckt und in der zweiten Hälfte erfreute sich Alex Wetsch ebenfalls dieser besonderen Betreuung.

Aber nach dem Wechsel lief Rechtsaußen Martin Stiritz zur Höchstform auf und der Routinier konnte nicht nur von der Außenposition, sondern auch vom Rückraum immer wieder einwerfen und kam so in den zweiten 30 Minuten auf insgesamt sieben Volltreffer. Ebenso lieferte Julian Karl aus der A-Jugend, die gerade den BOL-Meistertitel errungen hatte, eine gute Partie und trug sich sechs Mal in die Torschützenliste ein. So konnte der SBC seinen Vorsprung ständig halten und lag in der 45. Minute weiterhin mit 26:22 vorne, als Markus Peter einnetzen konnte. Trotz Manndeckung gelang es auch Moritz Angerer mit seinen Distanzwürfen Akzente zu setzen, doch in den letzten 10 Minuten kam Sand in das Getriebe des Sportbunds. Taufkirchen konnte auf 2 Tore verkürzen und hatte die Chance noch näher heranzukommen, doch letztendlich machten Angerer, Andreas Brunner und Wetsch den Sack zu und so konnte der Sportbund mit 34:31 als Sieger vom Platz gehen. Somit bleibt der SBC im Abstiegsrennen, aber die Situation ist nach wie vor sehr ernst, denn aus eigener Kraft ist der Abstieg nicht mehr zu vermeiden. Am kommenden Sonntag muss Traunstein zum Tabellenvierten nach Vaterstetten und hat dort eine mehr als schwierige Aufgabe vor sich. Da die direkten Abstiegskonkurrenten bereits am Samstag spielen, weiß der SBC vor der Partie, ob die Tabellensituation gleich geblieben ist oder sich womöglich verschlechtert hat.

Für den SBC Traunstein spielten Florian Laufenböck und Arnold Marx im Tor, sowie Julian Karl (6), Jonathan Levannier (2), Michael Schanz, Paul Engmann, Simon Krumscheid (1), Markus Peter (2), Martin Stiritz (7), Moritz Angerer (7/1), Andreas Brunner (3), Alexander Wetsch (6).

sn

WE WANT YOU

Teamausrüster


Kempa Logo 2014 portrait format e14919381458821

Chiemgauer

a41713ac501

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen