SB Chiemgau Traunstein e.V.

Halbzeitbilanz bei den Traunsteiner Handballern

Herren auf Platz 4 der Bezirksliga




26Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein sind mit der Halbzeitbilanz im Großen und Ganzen zufrieden. So konnte Abteilungsleiter Joachim Weese wieder 6 Jugendteams melden sowie die schon traditionelle Mini-Mannschaft.

Die männliche B-Jugend von Trainer Moritz Jürgens ist die älteste Jugendklasse des SBC und belegt in der Bezirksliga Süd 1 einen guten 4. Platz. Die männliche D-Jugend wird von Joachim Weese trainiert und spielt nach dem Aufstieg zum ersten Mal in der Bezirksoberliga, ein großer Erfolg für die junge Mannschaft, die jedoch noch Lernen muss und bisher erst ein Spiel gewinnen konnte. Die männliche C-Jugend von Markus Uzicanin und Korbinian Miller spielt ebenfalls erstmalig in der Bezirksoberliga und zahlt ebenfalls noch Lehrgeld. Dennoch ist man stolz darauf, gleich zwei Jugendmannschaften in der BOL etabliert zu haben.



30 Besonders erfreut ist man im SBC-Lager, dass man in dieser Saison wieder zwei weibliche Jugendmannschaften melden konnte, nämlich eine weibliche D-Jugend (aktuell Platz 6 in der Bezirksliga) und eine weibliche C-Jugend (Platz 5), beide Teams werden von Dali Schmidt trainiert.

Dann gibt es noch die gemischte E-Jugend von Kay Hoßbach und Jonathan Levannier sowie die Mini-Mannschaft, die weiterhin von Helge Ziepa betreut wird.




31Besonders gespannt war man auf die Herrenmannschaft, die weiterhin von Martin Brunner trainiert wird. Die Abmeldung der 2. Mannschaft war letztendlich die richtige Entscheidung, denn man konnte fast immer mit einem vollen Kader aufwarten, hatte allerdings in einigen Spielen nicht alle Leistungsträger an Bord. So konnte man sich erst im Laufe der Saison steigern und sich klammheimlich auf den 4. Tabellenplatz der Bezirksliga vorarbeiten. Mit insgesamt 7 Siegen und 3 Niederlagen, wobei besonders das verlorene Derby in Traunreut immer noch weh tut. Lediglich zwei Punkte beträgt der Rückstand auf Tabellenprimus HT München III. Zudem hoffen die Herren auf die baldige Rückkehr von Spielmacher Alex Wetsch und Markus Peter, die ihre langwierigen Verletzungen bald auskuriert haben sollten und im neuen Jahr ihr Comeback geben. Damit hätte Martin Brunner weitere Spielalternativen für die spannende Rückrunde, denn die ersten 6 Teams der Tabelle trennen insgesamt nur 3 Punkte. So kommt es in der Rückrunde gleich zu drei Heimderbys beim SBC, denn sowohl Übersee als auch Prien und Traunreut müssen auswärts in der Großen Kreisstadt anreten.

Die Favoritenrolle in der Bezirksliga liegt weiterhin bei der HT München, doch Brannenburg, Bruckmühl, der SBC, Rosenheim und Prien sind dem Spitzenreiter auf den Fersen. Zunächst steht am 11.01.20 noch das letzte Vorrundenspiel an, wenn der SBC zu Hause auf Salzburg trifft. Eine Woche später, am 18.01.20 beginnt dann die Rückrunde und zwar gleich mit einem Knallerspiel, nämlich dem ewigen Derby gegen den TUS Prien, das die Weichen für die restliche Saison stellen wird.

sn

WE WANT YOU

Teamausrüster


Kempa Logo 2014 portrait format e14919381458821

Chiemgauer

a41713ac501

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.